Drucken

Der MEC Lu­the hat mitt­ler­weile 32 Mit­glie­der. Be­son­ders er­freu­lich sei, so Ver­eins­vor­sit­zen­der Mi­chael Schul­ze, dass auch zwei Kin­der in den Ver­ein auf­ge­nom­men wer­den konn­ten. Ge­rade mit der Nach­wuchs­ar­beit, so Schul­ze, sei es beim Mo­dell­bau eher schwie­rig. Ge­spräche mit Schu­len zwecks Be­reit­stel­lung ei­ner Ar­beits­ge­mein­schaft seien in der Ver­gan­gen­heit lei­der nicht von Er­folg ge­krönt ge­we­sen. Der Kon­takt solle aber wie­der neu auf­ge­nom­men wer­den, ver­spricht der Vor­sit­zen­de. Die in 2007 vom MEC wahr­ge­nom­men Ak­ti­vitäten, so der all­ge­meine Te­nor, seien al­le­samt in har­mo­ni­scher At­mo­s­phäre ver­lau­fen. Zum Pro­gramm gehör­ten u. a. die Teil­nahme am Lu­ther Floh­markt, die Pflege von MEC-Part­ner­schaf­ten so­wie der Be­such des Dampf­lok-Aus­bes­se­rungs­wer­kes und des Mi­nia­tur-Wun­der­lan­des in der Ham­bur­ger Spei­che­stadt. Auch die 23. Mo­dell­ei­sen­bahn­aus­stel­lung des Ver­ei­nes, die im No­vem­ber des ver­gan­ge­nen Jah­res statt­fand, gehörte zu den Höhe­punk­ten der Ver­eins­ar­beit in 2007. Viele hun­dert Be­su­cher ström­ten auch die­ses Mal in die Clubräume im Dorf­ge­mein­schafts­haus, um sich ü­ber Neue­run­gen und Ver­än­de­run­gen an der Ver­eins­an­lage zu in­for­mie­ren. Eine Tom­bola so­wie eine Ver­kaufs­börse run­den das Aus­stel­lungs­pro­gramm an den je­wei­li­gen Schau­ta­gen ab. Doch auch für das Jahr 2008 hat sich der Ver­ein wie­der viel vor­ge­nom­men. Ne­ben den all­ge­mei­nen Ak­ti­vitäten möchte sich der MEC be­son­ders auf ver­schie­de­nen Mes­sen ei­nem brei­ten Pu­bli­kum prä­sen­tie­ren. Dazu gehört die im April statt­fin­dende Re­gio­nal­schau Stadt­ha­gen so­wie die im Ok­to­ber in Leip­zig ver­an­stal­tete Messe Mo­dell-Hobby-Spiel, bei de­nen die Lu­ther mit ih­rer Aus­stel­lungs­an­lage ver­tre­ten sein wer­den. Des Wei­te­ren wird der Ver­ein am Großraum-Ent­de­cker­tag am 14. Sep­tem­ber seine Pfor­ten für in­ter­es­sierte Mo­dell­bahn­freude öff­nen und wie im­mer im No­vem­ber seine zweitä­gige Mo­dell­ei­sen­bahn­aus­stel­lung or­ga­ni­sie­ren.In der Zwi­schen­zeit wer­den die ME­Cler aber nicht mü­de, wei­ter an der großen Ver­eins­an­lage zu wer­keln. Es seien zwar auf der großen An­lage im­mer nur kleine Schrit­te, so der Vor­sit­zen­de, aber be­son­ders auch bei der Mes­se­an­lage be­schäf­tige man sich mit der Er­wei­te­rung der Trans­port­mo­du­le. Das Fal­ler-Car-Sys­tem, das auf der Clu­b­an­lage wie von Geis­ter­hand Busse und PK­W’s fah­ren lässt, werde in die­sem Jahr eben­falls ü­ber­ar­bei­tet. So sol­len bis zum Ent­de­cker­tag, der un­ter dem Motto Ö­ko­lo­gie und Um­welt steht, ori­gi­nal­ge­treue Öko-Erd­gas­busse auf der An­lage ihre Run­den dre­hen so­wie Bio­gas- und So­lar­an­la­gen ein­ge­ar­bei­tet wer­den.Wer nicht bis zur nächs­ten Mo­dell­ei­sen­bahn­aus­stel­lung im No­vem­ber war­ten möchte und schon jetzt Fra­gen zu der Mo­dell­ei­sen­bahn oder den Land­schafts­bau hat, kann sich je­der­zeit an die Ver­eins­mit­glie­der wen­den. In­ter­es­sierte ha­ben je­den Frei­tag die Mög­lich­keit in den Ver­eins­räu­men im Dorf­ge­mein­schafts­haus, Kirch­platz 2, vor­bei­zu­schau­en. Ab 14 bis ca. 17 Uhr tref­fen sich dort die Club­ka­me­ra­den, um sich aus­zut­au­schen und ge­mein­sam zu wer­keln. In­fos gibt es auch un­ter ww­w.­mec-lu­the.de oder un­ter 05031/971467.

Per e-mail kön­nen In­ter­es­sierte un­ter mec-lu­the@we­b.de dem Ver­ein eine Nach­richt zu­kom­men las­sen. Fo­to: schö