Drucken
 
     

LU­THE (schö). Beim dies­jäh­ri­gen Ent­de­cker­tag der Re­gion Han­no­ver ist auch der Mo­dell-Ei­sen­bahn-Club Lu­the mit von der Par­tie. In den Clubräu­men im Dorf­ge­mein­schafts­haus am Kirch­platz zei­gen die Mit­glie­der am Sonn­tag, 14. Sep­tem­ber, von 9 bis 17 Uhr ihre mit 26 Qua­drat­me­tern in­ner­halb der Re­gion Han­no­ver zur­zeit größte sta­tionäre Mo­dell-Ei­sen­bahn­an­lage der Spur­weite (Maß­stab 1:160). Ins­ge­samt kön­nen auf der An­lage bis zu 17 Züge von der Dampf­lok bis hin zum mo­der­nen IC gleich­zei­tig fah­ren. Die An­lage wird auf den Haupt­stre­cken ü­ber Block­stel­len mit vier Stell­pul­ten ge­steu­ert. Der Ran­gier­be­reich und die Be­triebs­werke kön­nen aber auch mit di­gi­ta­li­sier­ten Lo­ko­mo­ti­ven be­trie­ben wer­den.

Auch das Motto des dies­jäh­ri­gen Ent­de­cker­ta­ges "Auf Tour im Kli­ma­schutz­jahr 2008" ha­ben sich die Lu­ther Mo­dell­ei­sen­bah­ner zu Ei­gen ge­macht. So wurde u. a. eine Bio­kraft­an­lage in die Land­schaft in­te­griert. Des Wei­te­ren kann man eine Wind­kraft­an­lage ent­de­cken so­wie in Wohn- und Ge­wer­be­ge­bie­ten in­stal­lierte So­lar- und Fo­to­vol­taik­an­la­gen. Be­son­ders in­ter­essant sind u. a. auch die von Erd­gas be­trie­be­nen Mi­nia­tur­bus­se, die mit Hilfe des Fal­ler-Car-Sys­tems wie von Geis­ter­hand ge­steu­ert ü­ber die An­lage fah­ren. Für diese neuen Ele­mente so­wie wei­tere De­tail­ver­bes­se­run­gen ha­ben die Hobby-Ei­sen­bah­ner viel Zeit und hand­werk­li­che Ar­beit in­ves­tiert. Doch hat sich Mühe wie­der ein­mal ge­lohnt. Für alle klei­nen und großen Be­su­cher, die zum Ent­de­cker­tag den Weg nach Lu­the fin­den, ist die An­lage jetzt noch at­trak­ti­ver ge­wor­den. Ob­wohl es im­mer noch ei­nige Bau­stel­len ge­be, er­klärt Pres­se­wart Jens-Pe­ter Schütt, und noch ei­nige Ar­bei­ten aus­stün­den, solle die An­lage die Neu­gierde auf mehr we­cken. Bis zum dies­jäh­ri­gen "­Tag der of­fe­nen Tür" An­fang No­vem­ber war­ten da­her noch ei­nige Um­bau­ar­bei­ten im Mi­nia­tur-Wun­der­land auf die fleißig wer­keln­den Mit­glie­der des Ver­eins. Beim dies­jäh­ri­gen Ent­de­cker­tag des MEC Lu­the ist aber auch für das leib­li­che Wohl bes­tens ge­sorgt. Zur Stär­kung der Be­su­cher gibt es Kaf­fee und selbst ge­ba­cke­nen Ku­chen. Wer bei der großen Ver­lo­sung zum Ent­de­cker­tag 2008 mit­ma­chen möch­te, hat auch in Lu­the die Mög­lich­keit da­zu. Der Ein­tritt beim MEC kos­tet für Er­wach­sene 1,50 Eu­ro, für Kin­der bis 12 Jah­ren ist der Ein­tritt frei. Wei­tere In­for­ma­tio­nen gibt es auch im In­ter­net un­ter ww­w.­mec-lu­the.­de. Un­ter ww­w.­my­hei­mat.­de/­be­richt hat Jens-Pe­ter Schütt eben­falls einen Bei­trag ein­ge­stellt.

Fo­to: schö